Das System

Das System besteht aus einem speziellen Scharnier, das die Originaltür erst nach außen führt und anschließend gedämpft nach oben öffnet.

Eine Gasfeder unterstützt die Öffnung, sodass kein großer Kraftaufwand nötig ist.

Das Öffnen der Tür findet dabei in zwei Schritten statt:

  1. Öffnen der Tür wie gewohnt nach außen bis zu dem von LSD vorgegebenen Winkel (ca. 30 Grad). Der Platz reicht aus, um ein- und auszusteigen.
  1. Anheben der Tür. Die Tür wird erst ab diesem Punkt angehoben und mit Unterstützung der Gasfeder lässt sie sich leicht bis an den Anschlagspunkt öffnen (ca. 40 Grad). An diesem Anschlagpunkt bleibt die Tür auch bei langsamer Fahrt geöffnet.

Die Montage der Türbeschläge erfolgt an den originalen Befestigungspunkten der demontierten Türbeschläge. Einstellbare Anschläge verhindern, dass die Tür weder zu weit öffnet, noch im geöffneten Zustand nach innen oder unten fallen kann.

Attraktive Preise – Gute Konditionen für Ihre Sicherheit!

Fahrzeugliste

Lieferumfang

Die LSD Türscharniere werden komplett vormontiert und mit dem notwendigen Montagematerial geliefert. Zum weiteren Lieferumfang gehören Kabel, Steckverbinder und Isoliermaterial für die kundenseitige Verlängerung der originalen Türkabelbäume

TÜV Abnahme:

TÜV Teilegutachten nach $19/3 StVZO sind im Lieferumfang enthalten.

Wichtiger Hinweis zu den Gasdruckfedern:

  • Die Gasdruckfeder wurde auf die Gewichte einer serienmäßigen Tür ohne Sonderausstattung ausgelegt. Bei abweichenden Türgewichten muss ggf. eine stärkere bzw. schwächere Gasdruckfeder gegen Aufpreis additiv gekauft werden.
  • Bitte beachten Sie, dass Gasdruckfedern durch Temperaturschwankungen in der Kraft zu- und abnehmen können, wodurch die Öffnungs- und Schließkräfte variieren. Diese bauartbedingten Schwankungen fallen nicht unter die Gewährleistung, es sei denn, ein Material- oder Fertigungsfehler liegt vor.

Hinweise:

A: die Demontage und Nachbearbeitung der Kotflügel ist erforderlich.
B: nur für 2-Türige Basisfahrzeuge.
C: der originale Türkabelbaum kann bei einer anderen Kabelführung weiter verwendet werden, ggf. muss eine zusätzliche Bohrung an der A-Säule angebracht werden. Siehe Einbauanleitung
D: eine kundenseitige Verlängerung der Türkabelbäume ist erforderlich.
F: die serienmäßigen Seitenblinker müssen modifiziert oder ersetzt werden.
G: der serienmäßige Wasserbehälter muss ausgetauscht werden gegen folgende Original Ford Teile Nummern 2S61.17618-AD und 1142518
I: der serienmäßige Wasserbehälter muss nachgearbeitet oder ausgetauscht werden. Austauschwasserbehälter siehe Zubehörtabelle
J: bei Fahrzeugen mit Türairbag muss nach Verlängerung des Kabelbaums die Funktionsfähigkeit des Airbags geprüft werden.
K: Teile der original Scharniergruppe müssen abgetrennt werden. Zur Rückrüstung sind zusätzliche Anbauteile erforderlich, siehe Tabelle Zubehör
O: Deckel des Aktivkohlefilters muss nachgearbeitet werden.